Dienstag, 19. Mai 2015

Glückszitat

Als ich fünf war, hat meine Mutter immer gesagt,
dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben,
was ich später einmal werden möchte.
Ich schrieb auf: "glücklich".
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden,
und ich antwortete ihnen, sie hätten das Leben nicht richtig verstanden.

 John Lennon

Sonntag, 3. Mai 2015

Leer

L E E R

Mein Schreibtisch ist leer geräumt - ein merkwürdiger Anblick. So kahl, so nackt, so unpersönlich. Aber ich habe einmal irgendwo gelesen: An einem leeren Schreibtisch lernt es sich am besten. So habe ich alle meine Habseligkeiten, die mich sonst umgeben auf unbestimmte Zeit in die Schublade verbannt. Denn jetzt beginnt für mich ein neues Kapitel. Da kann ich keine Ablenkung gebrauchen. 

Ich habe mich für ein Fernstudium zur Online-Redakteurin angemeldet. Warum? Weil ich in diesem Bereich - abgesehen von den Zeilen, die ich hier ab und an schreibe - noch keinerlei Erfahrungen sammeln konnte. Weil es mich hoffentlich einen großen Schritt weiter nach vorne bringt und mir neue Chancen eröffnet. Weil es meine berufliche Zukunft sein könnte...

Also lege ich los - voller Energie, voller Vertrauen, voller Hoffnung.

Samstag, 18. April 2015

P52 Ohne Sinn

Ist das Kunst oder kann das weg? Urteilt selbst. ;)



Dies ist ein Beitrag für das "Projekt 52" von Sari. Bei ihr gibt es jede Woche eine Foto-Sammlung zu einem vorgegebenen Thema. Die Linksammlung wird immer samstags eröffnet. Dann bleibt eine Woche Zeit für den Post. Mehr Infos zum "Projekt 52" findet ihr hier
Und die Fotos der anderen gibt es hier zu sehen.

Freitag, 3. April 2015

P52 Hinterlassene Spuren

Unübersehbare Spuren hinterlassen wir dann,
wenn wir den Mut haben, Wege zu gehen, 
die vor uns noch niemand gegangen ist.
Ernst Ferstl

Tierische Spuren.

Menschliche Spuren.


Dies ist ein Beitrag für das "Projekt 52" von Sari. Bei ihr gibt es jede Woche eine Foto-Sammlung zu einem vorgegebenen Thema. Die Linksammlung wird immer samstags eröffnet. Dann bleibt eine Woche Zeit für den Post. Mehr Infos zum "Projekt 52" findet ihr hier
Und die Fotos der anderen gibt es hier zu sehen.

Sonntag, 29. März 2015

Glückszitat

Eines Tages wirst du aufwachen
und keine Zeit mehr haben für die Dinge,
die du immer wolltest. Tue sie jetzt..
Paulo Coelho

Donnerstag, 19. März 2015

Morgen ist Internationaler Tag des Glücks

Was macht uns glücklich? 

Ist es ein Lächeln?
Ist es eine gute Nachricht?
Ist es Gesundheit?
Ist es ein Mensch an unserer Seite?
Ist es ein Gewinn?
Ist es ein Spaziergang im Sonnenschein?
Ist es ein gelungenes Projekt?
Ist es das Gefühl, mit sich selbst im Reinen zu sein?
Ist es ein endlich in Erfüllung gegangener Herzenswunsch?

So viele Menschen sind auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück. 

Was macht DICH glücklich?


Morgen ist der Internationale Tag des Glücks. Ein Tag, der 2013 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde, um das Bewusstsein für Glück und Wohlbefinden aller Menschen auf der Erde zu stärken.

Zehn Schlüssel zu einem glücklicheren Leben:

Great Dream 400

In diesem Jahr stehen die Verbindungen und Beziehungen zu unseren Mitmenschen im Mittelpunkt. Familie, Partner, Freunde, Kollegen, Nachbarn, Bekannte oder auch fremde Menschen auf der Straße, zu denen wir in Kontakt treten. Zu all diesen Personen haben wir eine mehr oder weniger intensive Beziehung. Was wären wir ohne diese Menschen? Zunächst einmal sehr einsam, oder? Sicherlich gäbe es auch einige Probleme nicht, die Beziehungen manchmal so mit sich bringen können. Doch in erster Linie sind sie doch etwas, das unser Leben bereichert. Etwas das uns hilft, über den Tellerrand zu schauen, neue Erfahrungen zu sammeln, die wir ohne diese Menschen vielleicht nie gemacht hätten. Und ohne diese Menschen wüssten wir auch nicht, was Liebe und Freundschaft bedeutet. Oder?

Und fragt ihr mich nun: Was macht DICH eigentlich glücklich?

Dann antworte ich:

Es macht mich glücklich, anderen Menschen zu helfen, für sie da zu sein und ein Teil ihres Lebens zu sein. Es macht mich glücklich, wenn es Menschen gibt, die für mich da sind - in guten und in schlechten Zeiten. Es macht mich glücklich zu lieben. Und es macht mich glücklich geliebt zu werden für das, was ich bin. Nicht mehr und nicht weniger.

 Mehr Informationen über die wunderbare Kampagne findet ihr hier: http://www.dayofhappiness.net/

Montag, 2. März 2015

Vier Minuten

Vielleicht kennt ihr es ja noch nicht: Verschiedene Paare nehmen sich vier Minuten Zeit, um sich tief in die Augen zu sehen - mit wundervollen Erkenntnissen. Mich hat dieses liebevolle Experiment sehr berührt.

http://m.radiolino.ch/Schau+mir+in+die+Augen+und+sag+mir+was+du+siehst/654835/detail.htm?showSWITCH=1