Dienstag, 31. Januar 2012

Machen 2012/01: Töpfchen, wechsel dich!

Trauriges Gestrüpp
Zimmerpflanzen umtopfen ist so eine Sache, die man sich vornimmt, dann aber schööön vor sich herschiebt und dann aus den Augen verliert... Naja, eigentlich stimmt das nicht, denn jeden Morgen beim Lüften fiel der Blick unweigerlich auf den Blumentopf mit dem traurigen Bromelien-Gestrüpp in der Mitte, an dem drei Ableger hingen. 

Aber dank meines "Machen 2012"-Kalenders wurde ich so lange und penetrant an die Umtopfaktion erinnert, dass mir keine andere Wahl mehr blieb. In der Küche habe ich also im Rahmen einer kleinen OP die abgestorbene Mutterpflanze von ihren Kinderlein getrennt. 
Diese dürften mittlerweile dem Teenageralter entwachsen sein *hüstel* 
Die Küche sah hinterher aus... und meine Fingernägel erst...

Bromelien-Kinder im neuen Zuhause.
Doch die Umtopfaktion hatte in jedem Fall etwas Gutes: Ich hatte die perfekte Ausrede, um drei schicke, neue Blumentöpfe zu kaufen :)

Mit etwas Glück überleben die Pflanzen die OP und schlagen bald in ihren neuen Töpfen Wurzeln (hoffentlich)...

Im Februar heißt es dann bei "Machen 2012": Bier brauen! Na, das kann ja heiter werden...

Durch die Blume

Orange, Gelb und Rot - diese warmen, fröhlichen Farben machen mich glücklich. Und als ich gestern diese "Flaschenpost" sah, konnte ich einfach nicht anders. Das Tolle ist - man kann die Fläschchen immer wieder neu dekorieren :) Ganz nach Lust, Laune und Jahreszeit...


Damit schicke ich euch einen kleinen Frühlingsgruß und trotze der eisigen Kälte :o)

Montag, 30. Januar 2012

Donnerstag, 26. Januar 2012

Beauty is where you find it: 03/12 januarhimmel

Beim Thema "Januarhimmel" dachte ich erst. Ohje, das wird ein hässliches Grau in Grau. Aber dann, neulich an einem frühen Morgen - da entzündete die Sonne am Himmel ein wahres Feuerwerk der Farben. Ich musste nur das Fenster öffnen, und es festhalten.

 
Mehr "Januarhimmel" gibt es bei luzia pimpinella    :) 

Dienstag, 24. Januar 2012

Hallo, Glückskäfer!

Mein Lineal wurde soeben als Landebahn zweckentfremdet...

Einfach mal DANKE sagen!

Eben hatte ich einen dieser kleinen, völlig unerwarteten Glücksmomente: Eine Kollegin stellte per Telefon eine Leserin durch, die bei uns vor einiger Zeit Theaterkarten gewonnen hat, mit den Worten: "Da will mal jemand DANKE sagen oder so..." Und tatsächlich, die nette Frau hat sich herzlich dafür bedankt, dass ich so einen lieben Spruch auf ihrem AB hinterlassen habe und sich riiiiesig über die Karten gefreut. Und das wollte sie mir unbedingt persönlich sagen. Hach, wat schöööön :o)

Danke kann man einfach nicht oft genug sagen und hören... Es zaubert dem anderen ein Lächeln ins Gesicht und kostet: NIX!

DANKE! :)

Sonntag, 22. Januar 2012

Muffin-Day: Nuss-Joghurt-Muffins

Muffins sind schon etwas Tolles. Sie sind relativ schnell gemacht, schmecken köstlich und sind immer viel zu schnell alle...

2012 wird mein Muffin-Jahr - viele, viele, viele Rezepte warten darauf, getestet zu werden.

Heute möchte ich euch ein Rezept für Nuss-Joghurt-Muffins ans Herz legen. Zu finden ist es in dem tollen Buch "Muffins" von Gabriele Wahl-Merle.

Ihr braucht (für 12 Stück):

180 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
50 g Haselnüsse (fein gemahlen)
150 g Naturjoghurt
125 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
125 g flüssige Butter
50 g Schokoraspeln
3 Eier (Größe M)

Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Bei einer Silikon-Backform braucht ihr kein Fett. Verwendet ihr eine harte Muffiniform sollten die Mulden eingefettet werden.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Schokorapseln und gemahlene Haselnüsse hinzufügen und miteinander vermengen. Dieses Gemisch wird später untergehoben. 

Als nächstes die drei Eier in einer extra Schüssel schlagen, bis sie schön schaumig werden. Unter den Eischaum hebt ihr nun vorsichtig den Zucker und Vanillezucker, die Butter und den Naturjoghurt. Dann rührt ihr die Mehl-Nuss-Backpulver-Schokoraspelmischung unter die Ei-Schaum-Masse. Fertig ist der Teig.

Die Muffin-Mulden zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Muffins ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen backen, bis sie ganz leicht braun werden. In der Form sollten sie dann noch etwa 10 Minuten bleiben. 

Bon appétit :o)
Fertig sind die Nuss-Joghurt-Muffins!

Freitag, 20. Januar 2012

Mein bestes Foto 2011

Ein Jahr ist vorbei - ein bilderreiches Jahr. Und wie in jedem Jahr habe ich meine Fotos durchgeschaut, um mein persönliches Lieblingsfoto 2011 zu küren. Die Auswahl fiel nicht leicht. Sind es doch so viele schöne Momente, die ich mit meiner Kamera festhalten durfte. Geworden ist es ein Motiv, dessen Lichtstimmung mich fasziniert. Es zeigt die Stabkirche Borgund in Norwegen, die vermutlich um 1180 erbaut worden ist. Sie ist noch sehr gut erhalten und einen Besuch wert.


Donnerstag, 19. Januar 2012

Beauty is where you find it: 02/12 frisch!

Ich möchte in diesem Jahr unbedingt wieder viel mehr fotografieren. Da kommt mir die Foto-Challenge von luzia pimpinella gerade recht. Das spritzige Motto diesmal heißt "frisch!"
Und da ich letztens Mojito selbstgemacht habe, konnte ich sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Das Rezept nenne ich mal "Mojito Freestyler" ;)

Man nehme pro Glas:
1 Limette 
1 EL braunen Rohrzucker (oder mehr, je nachdem wie süß es werden soll)
frische Pfefferminzblätter
weißen Rum (bis etwa 6 cl., je nachdem, wieviel man schon vorher getrunken hat...)
ein paar Eiswürfel (oder Crushed Ice)
eventuell Mineralwasser (mit Kohlensäure)

In das Glas füllt man zuerst die zerteilte Limette, dann die Pfefferminze und den Rohrzucker und zermantscht alles gut mit einem Stößel. Jetzt kommt das Eis (nicht zu viel) dazu, das dann mit dem Rum übergossen wird. Wer mag, kann das Ganze noch mit Mineralwasser auffüllen, wenn es nicht so stark schmecken soll. Kurz umrühren, Strohhalm rein. Genießen :o)