Freitag, 30. März 2012

Licht aus! - Die "WWF Earth Hour 2012"



Morgen, am Sonnabend, 31. März, um genau 20.30 Uhr werden in mehr als 5000 Städten in 147 Ländern für eine Stunde lang die Lichter an Gebäuden und Sehenswürdigkeiten ausgehen. Deutschlandweit haben bislang 126 Städte ihre Beteiligung angekündigt. In Bremen werden nach Angaben des Weser Kurier unter anderem das Rathaus, der Dom, der Schütting, die Bürgerschaft und die Kirche Unser Lieben Frauen im Dunkeln versinken. Und auch Firmen wollen sich an der weltweiten Bewegung "WWF Earth Hour 2012" beteiligen, indem sie zum Beispiel ihre Leuchtreklame für eine Stunde ausschalten. Mit der Aktion soll ein Zeichen für einen geringeren CO2-Ausstoß gesetzt werden. In einigen großen deutschen Städten werden regelrechte Events veranstaltet - so auch in Berlin. Dort wollen Umweltschützer 5000 blaue und grüne Biokerzen anzünden. Von oben soll das Ganze dann aussehen wie die Erde. Wie alles begann, welche Aktionen wo geplant sind und viele Tipps zum Klima- und Umweltschutz findet ihr unter diesem Link. Wenn euch die Idee gefällt - sagt es doch bitte weiter - oder noch besser: Macht mit! Kerzenlicht ist doch auch viel romantischer, oder? ;)

Donnerstag, 29. März 2012

Beauty is where you find it: 12/12 grün

Darf ich vorstellen? Das ist unsere Mitbewohnerin Vera. Sie hat ein einnehmendes Wesen, ist aber sonst ganz pflegeleicht. Seit einem halben Jahr wohnt sie bei uns auf dem Bücherregal. Und wächst... und wächst... und wächst.... Jaaa, heute ist GRÜN das Thema bei luzia pimpinellaGrün ist für mich die Farbe der Pflanzen, des Wachstums und der Frische. Sie steht für die Harmonie, fürs Vorankommen und für das Glück!

Dienstag, 27. März 2012

Hochzeit in Stop-Motion

Ja, ich will! :)

Ich habe eine Schwäche für kreative Hochzeitsfotografie. Kürzlich bin ich im Web auf etwas Zauberhaftes gestoßen. Da gibt es zwei Fotografen, Si Moore und Sophia Bayly, die Fotografie und Film miteinander verbinden. Dabei entstehen detailverliebte Stop-Motion-Videos, die in wenigen Minuten die schönsten Augenblicke des Tages zusammenfassen. Dabei entstehen so tolle Effekte wie "lebendige" Eheringe. :o) 

Hier findet ihr mein Lieblingsvideo von der Hochzeit von Emily und Paul in New Port, Rhode Island (USA). Im Stream von Bayly & Moore bei Vimeo gibt es noch viele weitere schöne Filmchen. Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Ein Gedanke

Ein Gedanke
Wenn in mir ein Gedanke glimmt
Der langsam an Gestalt gewinnt
Wenn Träume zarte Wurzeln schlagen
Und Augen mehr als Worte sagen

Wenn Zweifel sich von selbst zerstreut
Das Herz sich über Kleines freut
Wenn man einfach so ein Lächeln schenkt
Und auch mal an den anderen denkt

Wenn Liebe ihren Sinn erfüllt
Die Leere sich mit Leben füllt
Wenn Dankbarkeit den Tag erhellt
Und Hass und Neid zu Staub zerfällt

Wenn Hände eine Brücke bauen
Und Feinde lernen, zu vertrauen
Wenn der Verstand an Macht gewinnt
Der Kopf sich auf das "Jetzt" besinnt

Wenn ein Geheimnis eines bleibt
Vernunft die Unvernunft vertreibt
Du Tränen lachst statt sie zu weinen
Die Dinge in anderem Licht erscheinen

Wenn dies alles uns wirklich gelingt
Dann hätten wir die Welt verändert
Bevor sie im Strudel der Zeiten versinkt
Glücksrezept

Sonntag, 25. März 2012

Freitag, 23. März 2012

Muffin-Day: Weiße Macadamia-Muffins

Mit einer süßen Nascherei starten wir ins frühlingshafte Wochenende! 


Für 12 Stück braucht ihr folgende Zutaten:
150 g Mehl
100 g Zucker
125 g Macadamia-Nüsse 
(falls ihr nur gesalzene Nüsse bekommt einfach das Salz abwaschen)
50 g flüssige Butter
1 Ei
180 ml  Milch
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Natron
100 g weiße Schokolade


Für die "Deko":
100 g weiße Schokolade
100 g Zartbitterschokolade


Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Die Macadamia-Nüsse im Mixer zerschreddern - aber nicht zu stark, sonst gibt es Madacamia-Mus. 100 g weiße Schokolade raspeln (nicht in den Finger raspeln wie ich *autsch*). Zuerst die trockenen, dann die flüssigen Zutaten in eine Schüssel geben, alles zu einem Teig verrühren und in die Form füllen. Die Muffins müssen etwa 20 Minuten backen. Nach dem Abkühlen können sie mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade noch verziert werden. Viel Spaß beim Backen und Genießen. :)

Donnerstag, 22. März 2012

Beauty is where you find it: 11/12 spaß wie bolle

Vor einem Jahr konnte ich mir im Winterurlaub in Norwegen einen Herzenswunsch erfüllen. Einmal im Leben wollte ich Hundeschlitten fahren... Es war gigantisch und hat einen riesigen Spaß gemacht! Wir durften uns die Hunde für den Schlitten aussuchen, sie einspannen, uns ziehen lassen und das Gespann steuern. Es ging durch den Wald (hatte was von einer Achterbahnfahrt) und über einen zugefrorenen See. Ich habe mich in eine Hündin (Baba) verliebt, die ich am liebsten mitgenommen hätte und immer wieder knuddeln musste (sie ist der Husky mit der hellen Zeichnung im Gesicht unten links in der Collage). In welchen Momenten andere so richtig Spaß hatten, seht ihr im Blog von luzia pimpinella.

Mittwoch, 21. März 2012

Fragebogen für Bücherwürmer

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber: Ohne Bücher könnte ich nicht existieren. Heute bin ich bei leben.lieben.lachen.genießen (wow, was für ein exorbitant laaanger Blog-Name...) auf einen Fragebogen gestoßen, der ursprünglich von hier kommt. Und weil er zum Mitmachen gedacht ist, hab ich ihn mir gemopst. 

Gebunden oder Taschenbuch?
Zum Großteil sind es Taschenbücher. Wenn es aber ein Buch in mein Herz schafft, 
hol ich mir oft die gebundene Ausgabe und verschenke das Taschenbuch.
Amazon oder Buchhandel?
Kommt auf den Grad meiner Faulheit an.
Lesezeichen oder Eselsohr?
Lesezeichen - es gibt so schöne!
Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Mal nach Autor, mal nach Farbe, mal ungeordnet.
Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Bücher, von denen ich weiß, dass ich sie kein zweites Mal lesen werde, 
versuche ich auf dem Flohmarkt zu verkaufen oder ich verschenke sie an liebe Menschen.
Kurzgeschichte oder Roman?
Roman
Harry Potter oder Lemony Snicket?
Ich bin ein bekennender Harry Potter-Fan. :)
Kaufen oder gebraucht?
Mal so - mal so. Ich lass mir auch gern welche schenken ;)
Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Von allem etwas.
Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Ich ziehe das geschlossene Ende vor.
Morgens, mittags oder nachts lesen?
Ich könnte zu jeder Tages- und Nachtzeit lesen. Manchmal hilft es auch beim Einschlafen.
Lieblingsbuch des vergangenen Jahres?
Oh, das ist schwer... Ich glaube, da gewinnt die Stieg Larsson-Trilogie.
Welches Buch liest du gegenwärtig?
"Mit der Geschwindigkeit des Sommers" von Julia Schoch. Irgendwie stehe 
ich gerade auf Bücher mit weniger als 150 Seiten :) Ist wohl so eine Phase.
Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Immer noch ungeschlagen: "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende.


Viel Spaß beim Beantworten der Fragen auf eurem Blog! Vielleicht mögt ihr euch ja in den Kommentaren verlinken. Würde mich freuen. :)

Und ich hänge einfach mal drei Fragen dran:
1. Wer ist euer Lieblingsautor? (dürfen auch mehrere angegeben werden)
2. Nach welchen Kriterien wählt ihr ein Buch aus?
3. An welchem Ort lest ihr besonders gerne?

Montag, 19. März 2012

Steve Wheen sagt's durch die Blume


Unzählige Blümchen strecken sich dem Himmel entgegen – das ist die schöne Seite des Frühlings. Fiese Schlaglöcher im Asphalt (denen man leider nicht immer ausweichen kann) die andere. Um auf eben jene „Potholes“ aufmerksam zu machen, hat sich ein Brite namens Steve Wheen an dem Designer und "Guerilla-Gärtner" Pete Dungey ein Beispiel genommen und die Idee noch etwas verfeinert. Seitdem verwandelt der gebürtige Australier die Schlaglöcher von East-London mittels Blumen und Figuren in bunte Mini-Oasen. Die Idee verbreitet sich wie die Samen einer Pusteblume…

Wheen ist außerdem Videoproduzent und hat unter dem Titel „Holes of Happiness“ obigen Kurzfilm auf Youtube veröffentlicht. Er zeigt die Reaktionen der Passanten auf die Schlagloch-Beete. 

Zuletzt hat es den „Pothole-Gardener“ bei einem Indien-Besuch in den Fingern gejuckt. Das Ergebnis findet ihr auf seinem Blog. Dort gibt es auch viele, viele Fotos von vergangenen Pflanzaktionen. Und Steve hat bereits weitere angekündigt. 

Um es mit seinen Worten zu sagen: "Stay tuned!" :o)

Freitag, 16. März 2012

Machen 2012 - ein Zwischenbericht

Februar-Projekt: Bier selbst brauen
Dieses Vorhaben wird sich wohl noch über ein paar Monate hinziehen. Wir sind ganz schön im Verzug... *schäm*. Immerhin - die Zahl der leeren Malzbierflaschen mit PLOPP!-Deckeln wächst kontinuierlich. (Jedes Mal wenn es PLOPP! macht, denke ich, die Katze fällt vor Schreck vom Stuhl. Aber sie ist wohl doch schon ein wenig schwerhörig.) Die Flaschen müssen, wenn sie vollzählig sind, "nur noch" ausgekocht werden, und das Projekt darf starten. Kann sich also "nur noch" um Wochen handeln... oder so... 


Update: Die Flaschen sind zwar noch immer nicht ganz vollzählig. Aber wir konnten einfach nicht länger warten. Deshalb haben wir heute Bierwürze und Zucker für ein Bockbier abgemessen, die Flüssigkeit angerührt und die Hefe dazu gegeben. In den nächsten 48 Stunden müsste jetzt, wenn wir alles richtig gemacht haben, langsam der Gärungsprozess einsetzen. Wir sind gespannt... Gut Sud :) 

März-Projekt: Die Pinnwand
Meine im vergangenen Jahr selbst gewerkelte Wolken-Pinnwand (siehe Foto) ist zwar toll, aber auch voll... (Zu Anschauungszwecken habe ich die Nadeln und das Papiergedöns abgenommen)  :o) Deshalb möchte ich daneben noch eine zweite Pinnwand haben. Ich hatte an einen Heißluftballon gedacht... Noch warte ich auf eine Eingebung, aber es wird, es wird... ;) Die Regentropfen habe ich genau wie den Blitz mit dünnem Faden an die Wolke genäht. Sie wurden Freihand mit einer Bastelschere ausgeschnippelt, damit sie nicht alle gleich aussehen... Bei der Wolke hatte ich allerdings vorher mit Kreide die Konturen auf die Korkplatte gezeichnet. Zum Schluss musste ich nur noch die Ränder ein bissel glätten.

Super, jetzt hab' ich Schluckauf! *hicks*
Und wo ist das PLOPP! bitte, wenn man's braucht?!? *hicks*
Ich wünsche euch allen trotz "Gewitterwolke" *hicks* einen schönen Start in ein tolles *hicks* Frühlingswochenende! *hicks* 
Och menno...


Update: Der Schluckauf war zwischenzeitlich besiegt, hat mich aber vor dem Schlafengehen noch einmal heimgesucht. Für zehn Minuten... mein Herzensmann hat sich köstlich amüsiert :/

Dienstag, 13. März 2012

Montag, 12. März 2012

Die verrückte Vogelhausparade

"Liebesnest", "Piepshow", "Fly-Inn" - die Liste der originellen Namen für Vogel-Domizile ist lang. Knallbunt - und manchmal auch ganz schön schräg - buhlen sie um die Gunst unserer gefiederten Freunde und setzen witzige Akzente im Garten. Die folgende "Top-Ten" der Vogelhaus-Kuriositäten erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit:
  • Ob man damit wirklich Langfinger abschrecken kann?
  • Mit diesem Starenkasten kann man zumindest Raser ausbremsen :)
  • Zugegeben, das ist schon ein kleines bisschen fies ;)
  • Da ist das hier dagegen noch harmlos... und ganz zauberhaft gemacht :)
  • Es gibt auch Modelle für Camping-Fans...
  • Sehr süß finde ich auch dieses Exemplar im Schwedenhaus-Stil.
  • Hier gibt es für alle DIY-Freunde eine Bauanleitung für einen asiatischen Palast.
  • Alle, die "nah am Wasser" gebaut sind, finden den Leuchtturm vielleicht auch schick.
  • Kunstliebhaber können sich eine Villa im Hundertwasser-Stil aufhängen.
  • Für Turteltauben - obwohl - die sind zu dick für das kleine Loch...
Wenn ihr weitere niedliche, witzige oder total verrückte Piepmatz-Behausungen findet oder habt, freue ich mich sehr über Links bzw. Kommentare. Da fällt mir ein, unsere Nachbarn haben ein "Liebesnest" im Garten... Das reiche ich demnächst nach, wenn wieder schönes Wetter ist. :o)

Samstag, 10. März 2012

Wer und was hinter "Simon's Cat" steckt


(Fast) jeder kennt sie - die Cartoons von "Simon's Cat". Wann immer die dauerhungrige Miez ihre Pfoten im Spiel hat, geht garantiert was zu Bruch - und Herrchens Nerven liegen blank... 

Bei Youtube bin ich jetzt auf einen schon etwas älteren Filmbeitrag von Deutsche Welle TV gestoßen, in dem man einen Blick hinter die Kulissen werfen kann. Da erfahrt ihr zum Beispiel, dass der Schöpfer von "Simon's Cat", Simon Tofield, seine Comic-Katze selbst vertont hat - und dass viele seiner urkomischen Geschichten tatsächlich aus dem Leben mit seinen Samtpfoten gegriffen sind :) Ich liebe die Cartoons und könnte sie mir immer wieder ansehen - sie machen einfach gute Laune :D

Donnerstag, 8. März 2012

Beauty is where you find it: 09/12 frühlingsschnipsel

"Mr. Spring" hat sich bei uns nur einmal kurz gezeigt. Dann ist er verduftet - die treulose Tomate... So ganz will er wohl noch nicht bei uns bleiben... Ich hoffe, das ändert sich. Bald... Jetzt... 


Das kurze sonnige Intermezzo hat dennoch gereicht, um ein paar "Schnipsel" zu erhaschen :) Weitere frühlingshafte Impressionen findet ihr bei luzia pimpinella.

Sonntag, 4. März 2012

Der Büchersessel

Ausgelesene Bücher sind zu schade zum Wegwerfen. Das dachte sich wohl auch der Künstler Rainer Pawlikowski - und hat aus alten "Schinken" einen Sessel gebaut. Zu bewundern ist das originelle Sitzmöbel in Oldenburg bei Männermode Bruns (ich weiß allerdings nicht, wie lange es dort noch zu sehen ist). Wir haben den Büchersessel gestern durch Zufall beim Shoppingbummel entdeckt. (Ein Klick auf das Bild macht es groß.) Zum Komfort kann ich leider nichts sagen. Draufsetzen impossible... ;) 


Für alle Bücherwürmer gibt es hier noch einen Link. "Living at Home" stellt in einer Fotostrecke 18 verschiedene Buch-Möbel vor - darunter Sessel mit integriertem Bücherregal, "schwebende" Bücher und Schränke mit eingebauter "Lesegrotte". Es sind wirklich feine Sachen dabei - dafür muss ich zwar erstmal im Lotto gewinnen... aber TRÄUMEN ist ja zum Glück erlaubt :)

Freitag, 2. März 2012

Ranunkel, freut mich sehr!

Gestatten, Ranunkel mein Name. Wie bitte? Ihr kennt mich nicht? Also, sowas! Dabei bin ich auf vielen Blogs doch gerade DAS Gesprächsthema. Ist ja auch kein Wunder bei meiner Fülle und Farbenpracht - mein Anblick schreit ja geradezu: "Endlich Frühling!" Da erblassen die Osterglocken, Tulpen und Schneeglöckchen alle vor Neid... Wenn ihr mich in voller Pracht bestaunen wollt, müsst ihr mich schon anklicken, ihr Lieben...

Ich kann bei guter Pflege eine stattliche Höhe von bis zu 40 Zentimetern erreichen und stehle mühelos jeder Designervase die Show. Es gibt mich in Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Rot und unzähligen Zwischentönen. Ein echtes Naturtalent eben :) Jetzt mal ehrlich - kann mir vielleicht jemand das Wasser reichen? 

PS. Wenn jemand Verwandte von mir in seiner Vase stehen hat, darf er gerne in den Kommentaren einen Link hinterlassen :) 

PPS. Ich fühle mich in meiner Vase irgendwie doch ganz schön einsam. Schönheit ist eben doch nicht alles... Vielleicht hat ja jemand eine Idee, welches edle Gewächs mit mir zusammen das Blumenwasser trinken könnte?


PPS. Wenn jemand den "Brunnen der ewigen Jugend" entdeckt hat, möge er sich bitte bei mir melden. 

Donnerstag, 1. März 2012

Beauty is where you find it: 08/12 durchblick

Na, wer weiß, welches Buch das ist? Ratet mal :)


Es hat mich durch meine Kindheit begleitet und ist 
immer noch mein 
absolutes Lieblingsbuch!


Für noch mehr "Durchblick" sorgt ein Besuch bei luzia pimpinella :)