Sonntag, 30. Dezember 2012

Machen 2012 - die Abrechnung

Es ist an der Zeit Bilanz zu ziehen. Und diese fällt, sagen wir mal "durchwachsen" aus... Einige Dinge habe ich geschafft, einige warten immer noch darauf, in die Tat umgesetzt zu werden, weshalb hier in jedem Fall gilt: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!".


Januar 
Pflanzen umtopfen - check!
Wenn eines meiner Vorhaben "fruchtbar" war - dann dieses. :) Ich werde sogar bald mit einer Blüte belohnt, so wie es aussieht. Da hat sich die Sauerei in der Küche doch gelohnt... So sahen die drei Bromelien-Kinder vorher aus.



Februar
Bier selber brauchen - check! 
Die Aktion war ebenfalls erfolgreich - wenn auch zeitintensiv. Leider habe ich keine Fotos gemacht... Das Set, das wir verwendet haben, gibt es hier. Und falls ihr das auch vorhabt und eure eigenen Etiketten "basteln" wollt, kann man das ganz leicht hier erledigen.


März
Die Pinnwand - sie verfolgt mich in meinen Träumen... Ein klarer Fall für "Machen 2013"!


April
Fünf Geburtstagskarten basteln - das hat so viel Spaß gemacht, dass dieses Projekt 2013 ausgeweitet wird. Hier könnt ihr ein paar Ergebnisse aus diesem Jahr sehen.



Mai
Einen Kissenbezug nähen - check!
Zuerst stand ich mit meiner Nähmaschine auf Kriegsfuß. Dann habe ich einen Nähkurs besucht und mich langsam mit ihr angefreundet. So richtig *klick* hat es zwar noch immer nicht gemacht. Aber vielleicht kommt das ja im neuen Jahr. :) Es musste jedenfalls erst Dezember werden, aber nun ist es vollbracht! Und das Kissen hat sogar einen Reißverschluss! ;)


Juni
Wedding-Geocoin freilassen - check!
Am 31. Mai 2012 haben wir unseren Geocoin an der Atlanktikstraße in Norwegen ausgesetzt. Er hat schon eine ordentliche Reise hinter sich: Von Norwegen wurde er nach Island entführt, derzeit befindet er sich in Berlin. Sein Ziel: So viel wie möglich von der Welt sehen - und irgendwann hoffentlich wohlbehalten zu uns zurückkehren.


Juli 
Eis herstellen - check!
Geht schnell und einfach, schmeckt herrlich frisch: Mango-"Eis" mit Minze.
Das Rezept dazu gibt es hier


August
3 Cocktail-Rezepte in die Tat umsetzen - check!
Leider warte ich immer noch auf die Rezepte von unserem Cocktail-Seminar. Noch immer habe ich keine Antwort vom Dozenten, obwohl ich ihn mehrmals angeschrieben habe. Schade. :( Immerhin: Ein Rezept für "Old Cuban", dass ich während des Kurses mitgekritzelt habe, findet ihr hier. Ich hätte mal doch alle Rezepte mitschreiben sollen... 


September
Marmelade machen - check!
Es ist eine Himbeer-Brombeer-Marmelade mit einem Hauch Vanille geworden.
Hier findet ihr das dazugehörige Rezept.


Oktober
Ein Brot backen - ein Fall für "Machen 2013"! 


November 
Einen Kalender basteln - auch das habe ich in diesem Jahr nicht geschafft. :(



Dezember
Einen Stollen backen - check!
Ich habe mich an einem Marzipanstollen versucht - ohne Rosinen allerdings, weil mein Herzensmann diese nicht mag. Im Nachhinein würde ich ihn beim nächsten Mal "halb und halb" machen. Dann bekommt jeder das, was er gerne mag. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass Stollen backen so viel Zeit kostet... aber es hat sich gelohnt. Er hat wirklich lecker geschmeckt und war nicht zu trocken. Wir haben das Lübecker Marzipan genommen. :) Hier das Rezept.


Fazit: 
Leider habe ich nicht alle Projekte geschafft. Für 2013 werde ich deshalb ein kleines bisschen die "Spielregeln" ändern. Es sollen wieder zwölf Projekte sein. Diese müssen aber nicht wie bisher in einem festgelegten Monat erledigt werden, sondern für alle zwölf Vorhaben ist das ganze Jahr über Zeit. Wichtig ist nur, dass ich am Ende des Jahres 2013 alle zwölf Projekte abhaken kann. Ich denke, das ist etwas realistischer, und damit setze ich mich auch nicht zu sehr unter Druck ... ;) Manches braucht eben seine Zeit... Es zählt, was am Ende dabei herauskommt, oder? :o) 

In jedem Fall war "Machen" eine große Bereicherung für mein Jahr. Und ich freue mich schon auf die nächsten 12 Projekte! Denn Dinge selber zu machen, macht glücklich!

Kommentare:

  1. Tolle Idee, das mit dem Bierbrauen! Das wollte ich immer schon mal machen, denn das hiesige Bier lässt doch einiges an Geschmack zu wünschen übrig. Danke für den Link und die Inspiration, 2013 werd ich brauen und den Schweden mal zeigen wie richtiges Bier schmeck!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :) Na, dann bring die Schweden mal auf den Geschmack! Viele Grüße ins schöne Skandinavien und einen guten Rutsch!
      Daniela

      Löschen
  2. Was ein "Wedding-Geocoin" ist, wusste ich bisher leider noch nicht und habe es gleich mal gegoogelt :) Ich finde die Idee einfach nur super!!! Das ist echt eine coole Sache und bin schon gespannt, wie es mit dem eurem Wedding-Geocoin weitergeht :)
    Liebe Grüße und eine guten Rutsch ins neue Jahr, Josi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Geocoin ist echt was Tolles. Vor allem wenn du dann via Web verfolgen kannst, wo der sich überall schon rum getrieben hat. Es kann aber auch sein, dass so ein Coin mal von einer Katze verschleppt wird und erst nach einer Ewigkeit wieder auftaucht...
      Dir auch einen guten Rutsch. :)
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort und natürlich konstruktive Kritik von dir. Schön, dass du mich hier besuchst. :)